Freie Schulplätze im Wirtschaftsgymnasium und im BKFH

Für das kommende Schuljahr 2021/2022 stehen im Wirtschaftsgymnasium und im BKFH noch freie Schulplätze zur Verfügung.

Anmeldung für Schulplatz im Wirtschaftsgymnasium (Link)

Anmeldung für Schulplatz im BKFH (Link)

Haben Sie Fragen zu unserem Unterrichtsangebot?

Gerne beraten wir Sie telefonisch oder per Email zu Ihrer Schulkarriere bzw. der Ihres Kindes.

Kontakt per Email: verwaltung@rudolf-eberle-schule.de

Telefon: 07761-560950

 

Schulbetrieb nach den Pfingstferien - Corona-Testungen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Ausbildungsbetriebe,

 
ab dem 10. Juni 2021 findet der Unterricht für alle Klassen wieder in Präsenz statt. Voraussetzung für den Schulbesuch sind weiterhin Testungen auf das Coronavirus, die während der Unterrichtszeit durchgeführt werden.
 
 

 

Testungen auf das Coronavirus

Mit der zweiten Kalenderwoche nach den Osterferien, also ab dem 19. April 2021, wird in Stadt- und Landkreisen mit einer hohen Zahl an Neuinfektionen eine indirekte Testpflicht eingeführt werden: Ein negatives Testergebnis ist dann Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht an öffentlichen Schulen. Dies gilt sowohl für die Schülerinnen und Schüler aller Klassen und Jahrgangsstufen als auch für das gesamte an den Schulen vor Ort tätige Personal.

Die Teilnahme an den Testungen erfolgt für die Schülerinnen und Schüler nur aufgrund einer ausdrücklich zu erteilenden Erklärung der Personensorgeberechtigten (bei volljährigen Schülerinnen und Schülern aufgrund deren eigener Erklärung), nachdem zuvor umfassend über die durchzuführende Testung, deren Ablauf sowie den Umgang mit den auf diese Weise erhobenen Daten aufgeklärt wurde. Das Kultusministerium stellt auf der Homepage unter www.km-bw.de/corona einen Vordruck für die Erklärung zur Verfügung.

Die Schülerinnen und Schüler bringen die vollständig ausgefüllte Erklärung zum ersten Präsenztag mit.

Entscheiden sich Eltern bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler gegen die Inanspruchnahme der Testungen, so ist in den betroffenen Stadt- und Landkreisen weder die Teilnahme am Präsenzunterricht noch das Betreten der Schule möglich. Von diesem Zutritts- und Teilnahmeverbot gibt es Ausnahmen insbesondere für die Teilnahme an Zwischen- und Abschlussprüfungen oder bei für die Notengebung erforderlichen schulischen Leistungsfeststellungen.

Zur Testdurchführung darf das Schulgelände betreten werden.

Für die Testung im organisatorischen Rahmen des Schulbetriebs besteht für die Schülerinnen und Schüler der Schutz durch die gesetzliche Schülerunfallversicherung im Falle eines Körperschadens.

Durchführung der Corona-Antigen-Schnelltests

Für die Schülerinnen und Schüler stehen Corona-Antigen-Schnelltest (SARS-CoV-2 Rapid Antigen-Test) sogenannte „Nasaltests“ zur Verfügung. Die Schülerin bzw. der Schüler führt an sich selbst einen Abstrich aus dem vorderen Nasenraum (ca. 2 cm) entsprechend den Hinweisen des Herstellers durch. Die Probeentnahme ist dadurch sicher, schmerzfrei und bequem auch von jüngeren Kinder selbstständig durchzuführen. Der Abstrich wird von entsprechend geschultem Aufsichtspersonal unter Einhaltung der Hygienevorschriften angeleitet und begleitet. Die Anleitung zur Umsetzung und Durchführung des Selbsttests erhalten die Schülerinnen und Schüler durch das eingewiesene Aufsichtspersonal. Videos oder Kurzanleitungen, in denen die Selbsttestung demonstriert wird, können zusätzlich eingesetzt werden.

SchülerInnen, die am Tag der Schultestung einen aktuellen Test eines anderen Testcenters (Bescheinigung max. 48 Stunden alt) vorlegen können, müssen in der Schule nicht getestet werden.

Umgang mit positiven Testergebnissen im schulischen Umfeld

Sollte ein Testergebnis positiv ausfallen, informiert die Schule das Gesundheitsamt, das dann weitere Maßnahmen veranlasst. Eine weitere Teilnahme am Unterricht ist in diesem Fall nicht mehr möglich.

Die Schule informiert die Personensorgeberechtigten unverzüglich, die die Schülerin bzw. den Schüler schnellstmöglich abholen. Bis dahin wird die Schülerin oder der Schüler in einem geeigneten Raum beaufsichtigt. Mit Erlaubnis der Personensorgeberechtigten kann die Schülerin oder der Schüler auch selbstständig den Heimweg antreten. Die Schülerin bzw. der Schüler erhält von der Schule eine FFP2-Maske für den Heimweg.

Die betroffene Person muss sich nach den Vorgaben der Corona-Verordnung auf direktem Weg in die häusliche Isolation begeben.

Zur Bestätigung des positiven Testergebnisses durch den Antigentest wird empfohlen so bald wie möglich einen PCR-Test zu veranlassen, z. B. in einer Kinder- und Jugendarztpraxis, bei einem Hausarzt, in einer Corona-Schwerpunktpraxis oder einem Corona-Testzentrum.

Bis zum Erhalt des Ergebnisses des PCR-Tests müssen die betroffene Schülerin bzw. der betroffene Schüler sowie deren Haushaltskontakte in Quarantäne. Dies wird – wie sämtliche weiteren Maßnahmen – von zuständigen Gesundheitsamt geprüft und angeordnet. Alle weiteren Maßnahmen werden vom zuständigen Gesundheitsamt veranlasst.

Die Testungen beginnen voraussichtlich ab dem 19.04.2021.

Bitte beachten Sie die Informationen als Elternbrief.

 

 

Unterricht nach den Fasnachtsferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Erziehungsberechtigte und Ausbildungsbetriebe,

 
ab dem 22. Februar 2021 findet der Unterricht teilweise wieder in Präsenz statt, die Rahmenbedingungen hierzu legt die Corona-Verordnung in der ab 22. Februar gültigen Fassung fest.
Alle Klassen, die in Präsenz an der Schule unterrichtet werden, finden Sie in der Tabelle. Wir unterrichten wechselweise in A- und B-Wochen und starten am 22. Februar mit einer B-Woche. Unseren A-/B-Wochenplan finden Sie hier.
Alle weiteren wichtigen Informationen erhalten die Schüler/Innen an ihrem ersten Unterrichtstag (siehe letzte Spalte der Tabelle).
Für Klassen, die nicht in der Tabelle aufgeführt sind, findet weiterhin Fernlernunterricht statt.
 

 

Fernlernunterricht

Den Fernlernunterricht werden unsere Lehrkräfte über Moodle und MS Teams anbieten.

Moodle erreichen Sie über folgenden Link: Moodle-Login
Ihre Zugangsdaten bei Moodle sind dieselben wie die, die Sie beim Einloggen an den Rechnern unserer Schule verwenden.
Bei Problemen mit Moodle senden Sie bitte eine Mail mit einer genauen Beschreibung Ihres Problems an lippert@rudolf-eberle-schule.de.

MS Teams erreichen Sie über folgenden Link: Teams-Login
Bei Problemen mit Teams senden Sie bitte eine Mail mit einer genauen Beschreibung Ihres Problems an office365@rudolf-eberle-schule.de.

 

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen nach Schulbeginn

Ihr Kind leidet unter Krankheitssymptomen und Sie wissen nicht, ob es zur Schule gehen darf oder nicht?

Sie selbst, als Schülerin oder Schüler unserer Schule, leiden unter Symptomen?

Bitte lesen Sie sich die Information des Landesgesundheitsamts sorgfältig durch und halten Sie sich genau an die gegebenen Hinweise. Bitte beachten Sie auch das Formular zur Bescheinigung zur Wiederzulassung in die Schule nach überwundener Krankheit.

Hier geht es zur Informationsbroschüre des Landesgesundheitsamts: Download (öffnet in neuem Browserfenster)